Helmut Perthel Ehrenmitglied im LRV

 

Kurz vor Weihnachten wurde Helmut Perthel nach Beschluß des Vereinsvorstandes als Ehrenmitglied

im Bad Lobensteiner Ruderverein aufgenommen.

Helmut ist seit den frühen Jahren unseres Vereins begeisteter Wassersportler ....

und "Landhäusler". Bis zum heutigen Tage hällt er Kontakt zum Bad Lobensteiner Rudersport und hat unseren Verein nach der Zerstörung unserer Bootshalle im Jahre 2012 mit Spenden und seinem Fachwissen als Stahlbauer im Rahmen seiner Firma Stahlbau Perthel umfangreich unterstützt. Ein großer Dank gilt auch seiner Familie die dieses Projekt begleitet haben. Aber nicht nur die Unterstützung beim Bootshallenbau schätzen wir so sehr an Helmut, immer mit einem netten und hilfreichen Satz macht er uns Bad Lobensteiner Rudersportlern Freude. Vielen Dank Helmut !!!

Herbstwanderung (22. Nov. 2014)

 

 23 Wanderer trafen sich um 13:00 Uhr am Bootshaus - dies ist neuer, erfreulicher Teilnehmerrecord. Die (wie immer im Vorfeld geheim gehaltene) Route führte uns zunächst auf den Muckenberg. Wir genossen die verschiedenen

Aussichten u. a. von der Bruchkante des Steinbruchs. Weiter ging es dann zum "Grünen Esel". Um mal einen alternativen Pfad dorthin einzuschlagen, hatte uns Norbert eigens dafür einen Übergang über den Friesau-Bach errichtet. Angekommen am "Grünen Esel" bereitete uns Familie Spitzner einen Empfang mit Kaffee, Tee und Gebäck. Um noch vor der Dunkelheit zurück zu sein, nahmen wir dann den kürzesten Weg zurück zum Bootshaus. Ein feierlich eingerichteter Nebenraum unserer neuen Bootshalle erwartete die Wanderer zu einer kleinen Weihnachstfeier. Als Gegenleistung für ein kleines Wichtelgeschenk wurden bekannte Verslein vorgetragen. Einige unserer Nachwuchsruderer spielten auf Ihren Instrumenten - Spitze!

Anschließend gab es noch ein tolles Buffet und einen Bildervortrag.

Wir danken allen Helfern, die diese Veranstaltung zu einem tollen Erlebnis gemacht haben. 

Elbsandsteingebirge (25. Okt. 2014)

 Das Elbsandsteingebirge rund um Schmilka war das Ziel der wandernden Ruderer am Samstag den 25. Oktober 2014. Dresden präsentierte sich noch am Vormittag mit Sonnenschein. Der große Winterberg machte seinen Namen alle Ehre und empfing uns

 mit dichtem Nebel. Elli voran, so erreichten wir (Elli, Katja, Deff, Schlampi und ich -Martin) dem Erlsgrund folgend nach ca. einer Stunde den großen Winterberg. Deff wollte schon Karten für den Aussichtsturm kaufen, Schlampi winkte enttäuscht ab. Unsere Füße trugen uns wieder bergab in Richtung kleiner Winterberg. Trotz noch eingetrübter Sicht gab das Gebirge einige imposante Panoramen frei. Ich hielt mich bei der Erkundung der vordersten Felskanten doch etwas zurück. Immer wieder boten sich neue Aussichten in eine außergewöhnliche Landschaft. Gut so etwas haben wir hier im Lobensteiner Oberland nicht ganz zu bieten. Das Wetter wurde am Nachmittag besser aber unsere Zeit leider immer knapper - schade. Das ganze Areal ist sehr gut ausgeschildert und so fanden wir schnell den Weg zurück. Ein Höhepunkt stand uns aber noch bevor. Die „Heilige Stiege“, eine am Fels angebrachte stählerne Treppe führte uns fast senkrecht zurück in’s Tal. Wohlbehalten wieder in Schmilka angekommen nutzten wir die dortige Gastronomie zur Stärkung. Noch eine Anmerkung am Rande, trotz der Besucherscharen die unterwegs sind fand sich kein Müll auf den Wanderrouten. 
Der krönende Abschluß des Tages war nach unsrerer Rückkehr nach Dresden ein gemeinsames Abendessen mit unseren Laubegaster Ruderfreunden.

40. Elbepokal Dresden (25. Okt. 2014)

 

Die "Jubiläumsausgabe" der Traditions-Regatta Elbepokal

in Sachsens Landeshauptstadt Dresden stand als letzter Wettkampf

auf dem Plan der Doppelvierer-Renngemeinschaft Bad Lobenstein / Leipzig / Wurzen / Dresden.

 

5 Kilometer, zwischen Schloß Pillnitz und dem

"Blauen Wunden" galt es in kürzester Zeit zu rudern. Und dies klappte bei wunderschönem

Herbstwetter im Elbtal bei Dresden perfekt. Mit deutlichem Vorsprung  gewannen Christian Spitzer (LRV),

Sven Gierspeck (Leipzig). Stefan Wende (Wurzen) und Steffen Pfeiffer (Dresden) den

Masters Doppelvierer der Altersklasse B.

Sächsische Landesmeisterschaft Eilenburg (27.-28. September 2014)

 

Jaqueline Suhr, als Ersatz für die erkrankte Vivian Köcher nachgemeldet, gelangte am Sonntag in das Finalrennen der 12-jährigen Mädchen. Die insgesamt acht Starterinnen stellten sich schon am Samstag in zwei Vorläufen der Konkurrenz. 

Mit einem hart umkämpften dritten Platz hatte Jaqueline Suhr einen sicheren Startplatz im Finale erreicht. Obwohl der Einer zurzeit nicht ganz Ihr Metier ist, war die Nachmeldung von ihrer Trainerin Franziska Merkel doch die richtige Entscheidung. Ein vierter Platz, bei den sächsischen Landesmeisterschaften ist ein verdienter Erfolg für die junge Sportlerin. Fast schon zum Erfolg verdammt ist der 12 jährige Justin Eberitzsch. Vorlauf Platz 1, Finale Platz 1, herzlichen Glückwunsch. Dass die Trauben verdammt hoch hängen, weiß sein älterer Bruder Adrian Eberitzsch. Platz 3 im Finale. Mit sich selbst war Lukas Wiechert nicht zu frieden. Mit Beginn einer Lehre, kam das Training verständlicher Weise etwas zu kurz. Im Vorlauf und im Finale jeweils Platz 5. Die Teilnahme an der sächsischen Landesmeisterschaft, für die junge Bad Lobensteiner Crew, eine Standortbestimmung im mitteldeutschen Maßstab.
Die Technikstufe 1 und 2 haben die beiden Mädels erfolgreich absolviert, wenn auch Vivian im kühlen Nass landete?!? Dank der super Unterkunft von Norbert, nur 200m Fußweg zum Regattagelände, konnte sie gleich anschließend heiß duschen. Da der Samstagnachmittag für uns ohne Rennen war, nutzten wir diesen kulturell in Eilenburg, bei der Besteigung des Aussichtpunktes am Sorbenturm und für einen Spaziergang im Stadtpark. Am Abend gab es von Norbert Leckeres vom Grill und unser Nachwuchs konnte sich ein bisschen im netten und kitschig angelegten Garten austoben.
Mit dem Sprintcup am 5. Oktober in Leipzig wird die Herbstsaison für die jungen Ruderer fortgesetzt.
Autoren: Franziska Merkel / Martin Höhne

LRV Kanutour (August 2014)

 

Die LRV Kanutour führte Bad Lobensteins Ruderer am ersten Augustwochenende auf die Saale zwischen Jena und Naumburg.

 

Super Sommerwetter, 18 Ruderer in Kajaks und Kanadiern und eine bis dato unbekannte Strecke auf unserer eigentlich

heimischen Saale lies die zwei Tage wie im Fluge vergehen. Mit einer Übernachtung auf dem Campingplatz Bad Kösen und

einem herrlichen Abschluß in einem Restaurant bei Naumburg (super Livemusik !) wurde das wunderschöne Kanuwochenende abgerundet.

Siege bei Masters-Championat (Mai 2014)

 

Zu drei Siegen beim Masters-Championat in Werder(Havel) ruderten die Renngemeinschaften des Bad Lobensteiner RV.

Den Doppelvierer der Altersklassen B und C gewann Christian Spitzer (LRV), Sven Giespeck (Leipzig), Bernd Schmid (Leipzig)

und Stephan Doering (Berlin). Im Doppelzweier B siegten Christian Spitzer (LRV) und Sven Gierspeck (Leipzig).

 

Regatta Eilenburg (10.Mai 2014)

Vierundzwanzig Vereine und Renngemeinschaften hatten zur 24. Frühjahrsregatta nach Eilenburg gemeldet. Der Bad Lobensteiner Ruderverein war mit fünf Aktiven an den Start gegangen. Adrian Eberitzsch in der Altersklasse 14 startend, hatte wieder einmal das Abonnement auf den zweiten Platz gebucht. In seinen beiden Läufen 3000 Meter
Langstrecke und 500 Meter hatte er jeweils knapp das Nachsehen. Besser verlief es dagegen für seinen jüngeren Bruder Justin, der nach 500 geruderten Metern am Siegersteg anlegen durfte. Lukas Wiechert blieb deutlich unter seinen Erwartungen. Platz fünf über eine Distanz von 1000 Metern. Schwamm drüber. Bei ihrem Einstand gelang Vivian Köcher und Jacqueline Suhr der zweite Platz im Doppelzweier bei einer Strecke von 500 Metern. Für die beiden 12 Jährigen Mädchen die erste Gelegenheit einmal Wettkampfluft zu schnuppern. Zufrieden zeigte sich auch Trainer Jörg Neubauer beim Schlagzahlrennen der beiden. Platz drei stand nach der Renn -Auswertung auf dem Ergebnis. Das Wetter zog wieder einmal alle Register von Sonnenschein bis Regen.

3 Siege in Berlin-Grünau (26. April 2014)

 

800 Sportler starteten am vergangenen Wochenende auf der Regattastrecke in Berlin-Grünau.

Lukas Wiechert und Christian Spitzer

 

waren für den Bad Lobensteiner Ruderverein dabei.

 

Im Junioren Einer startete Lukas Wiechert am Samstag und Sonntag. Den Sieg musste der LRV Sportler am Samstag um 38 zehntel Sekunden einem Berliner Ruderer überlassen. Trotz großer Freunde über den 
2. Platz sammelte Lukas am Sonntag noch einmal alle Kräfte und gewann das zweite Einer Rennen auf der 1.500m Strecke an diesem Wochenende.
Im Masters Doppelvierer, einem hart umkämpften Rennen an diesem Wochenende startete Christian Spitzer in Renngemeinschaft mit Leipziger Sportlern. Mit einer Bootslänge Vorsprung siegte das Bad Lobenstein/ Leipziger Boot in einem stark besetzten Rennen. Dies wiederholte die Bad Lobenstein/ Leipziger Renngemeinschaft auch im Masters Doppelzweier.

 

Langstreckenregatta Leipzig (1. Nov. 2014)

 

Die Langstrecke auf dem Saale Elster Kanal ist der Saisonabschluss der Wettkampfruderer aus Mitteldeutschland. Eingeladen hatten die Sportfreunde des SC DHfK Leipzig zu den Wettkämpfen über die 3.000 und 6.000 Meter.

Boot eins, Startnummer eins, für Vivian Köcher vom Bad Lobensteiner Ruderverein in der Altersklasse 12 startend. Ebenso für Jaqueline Suhr ging es bei optimalen äußeren Bedingungen gegen 11:00 Uhr an den Start über die 3000 Meter. „Etwas unter den Erwartungen.“ ,so formulierte Vereinsvorsitzender Christian Spitzer die Ergebnisse der beiden jungen Sportlerinnen. Mit den Plätzen 5 und 6 reihten sich beide in die hintersten Ränge des Teilnehmerfeldes ein. Fast schon „auf Platz eins gesetzt“ Justin Eberitzsch. Die Zeitnahme ergab ein Ergebnis von 13:36 Minuten auf 3000 Meter. Seriensieger Justin Eberitzsch blieb auch im letzten Rennen der Saison ungeschlagen. Platz 4 von acht Teilnehmern ein versöhnliches Ergebnis für Adrian Eberitzsch. Alle Aktivitäten auf dem Wasser wurden genauestens von den Landestrainern von Sachsen und Sachsen-Anhalt registriert. 6000 Meter der Senioren B, dieser nicht leichten Aufgabe stellte sich Lukas Wiechert. 26 Minuten, war vor dem Start sein erklärtes Ziel, 1 Minute und 43 Sekunden brauchte er länger für die Strecke. Das bedeute Platz 8 von 11 Startern. 
Der Ruderer wird im Winter gemacht. So fließen die gemachten Erfahrungen unmittelbar in das nun folgende Hallentraining mit ein.
Bei Christian Spitzer blieben die Uhren bei 12:16 Minuten stehen, dies bedeute Platz eins in seinem Rennen.
Die meisten Kilometer dürfte an diesem Tag Trainer Jörg Neubauer als Fahrradbegleitung bei den Rennen gemacht haben.

Sprintregatta Leipzig (05.Okt.2014)

 

Eine Woche nach der sächsichen Landesmeisterschaft stand für die Ruderer des Bad Lobensteiner Rudervereins bereits die nächste Regatta auf dem Programm. Diesmal war auf den kurzen Streckenlängen von 220 bzw. 350m mitten im Leipziger Clara-Zetkin-Park vor allem die Schnelligkeit gefragt.



In der Altersklasse der 12 jährigen Jungen blieb dabei Justin Eberitzsch im Einer erneut ungeschlagen und konnte somit bereits seinen sechsten Sieg in diesem Jahr einfahren. Auch bei den Mädchen der gleichen Altersklasse war der Bad Lobensteiner Ruderverein mit Jacqueline Suhr erfolgreich. Vivian Köcher belegte hier den dritten Platz. Im Zweier belegten die Beiden einen guten zweiten Platz.

In der Altersklasse 14 erreichte Adrian Eberitzsch den dritten Platz. Er verpasste hierbei nach einer Aufholjagd nur knapp den zweiten Platz.

Lukas Wiechert, der in den letzten Wochen nur wenig trainieren konnte, musste sich im Einer der Junioren B einem starken Feld von 12 Startern stellen. Den Vorlauf konnte er dabei souverän für sich entscheiden. Das Finale verpasste er im Zwischenlauf nur knapp.

Für Emelie Suhr war die erste Regattateilnahme auf fremden Gewässer eine Erfahrung und sicherlich ein Anreiz die nächsten Monate zu nutzen, um den Anschluss zu schaffen.

Autor: Jörg Neubauer; Fotos: Markus Perrey

Landesjugendspiele Rudern (6. September 2014)

 

Die Verbands -Jugend - Spiele in Jena - ein Pflichttermin für den Nachwuchs der Ruderer. Der gastgebende JKRV hat hier an der Saale sein Domizil. Am wichtigsten war die Veranstaltung für den 10 jährigen Tim Grünler, so sein Trainer

 

Jörg Neubauer. Auf Grund seines Alters war es für ihn die einzige Möglichkeit, sich auf dem Wasser mit anderen zu messen. Als erstes musste ein Geschicklichkeitsparcours absolviert werden. Mit sich selbst wegen eines Patzers hadernd belegte er "nur" den 2. Platz. Weiterhin war für Tim die Technikstufe abzulegen. Nach erfolgreich bestandener Prüfung kann er nun im nächsten Jahr mit auf Regatta in Mitteldeutschland gehen.

2 Siege bei Euro Masters Regatta (Juli 2014)

 

Die Regattastrecke in München war in diesem Jahr Gastgeber der größten Masters-Regatta Europas.

 

Christian Spitzer und Peter Höhne starteten für den LRV. Zwei Siege konnte Christian Spitzer in Renngemeinschaft mit seinen Sportfreunden aus Leipzig und Wurzen erringen. Der Doppelvierer der Altersklasse B und C konnte in spannenden Rennen gewonnen werden. Weitere Erfolge waren Platz 2 im Doppelzweier B und Platz 3 im Einer B.

44.Bad Lobensteiner Ruderregatta am 14.-15. 06. 2014

Die 44. Bad Lobensteiner Ruderregatta ist vorüber. Bei nahezu perfektem Regattawetter konnten wir gemeinsam zahlreiche spannende Rennen erleben. Das Regatta-Team Bad Lobenstein bedankt sich für die sportlich faire Athmosphäre !!!

 

hier eine kleine Auswahl von Bildern - für die ganze Gallerie, wie gewohnt, einfach ins Bild klicken...

Bootshalleneinweihung (17. Mai 2014)

 

Auf diesen Tag hatten die LRV-Mitglieder lange warten müssen. Doch am 17. Mai war es soweit.

 

 

Feierlich wurde die neue Bootshalle eingeweiht.

 

Viele Gäste waren anwesend. Darunter viele Spender, Helfer, Vertreter der am Bau beteiligten Firmen und Behörden, sowie natürlich viele Mitglieder und in sonstiger Weise mit dem Verein verbundene Gäste. Besonders freute uns, dass auch Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit - Heike Taubert - unserer Einladung gefolgt war.   An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an ALLE, die an der Entstehung dieser neuen Bootshalle mitgewirkt haben!

>> OTZ-Presseartikel von Ulf Rathgeber (klick)

Frühjahrswanderung (01. Mai 2014)

Am 1. Mai war es wieder so weit !!

Bad Lobensteins Ruderer wanderten in den Frühling. Bei nahezu perfektem Wanderwetter ging es diesmal "An der Saale hellen Strande" entlang von Hof nach Hirschberg. Neben einer traumhaften Natur konnten die Teilnehmer u.a. den "Fernwehpark", das Viadukt der BAB72 und den Aussichtspunkt "Petersgrad" erleben und genießen.    >> Bericht (klick)

2 Siege bei Langstrecke (12. April 2014)

 

Eine Woche nach dem DRV Langstreckentest gab es für die Vereinsportler in Mitteldeutschland die

 

Langstrecken-Regatta über 3 Kilometer.

Der LRV strartete mit drei Sportlern.

 

Adrian Eberitsch (AK 14 Lgw.), Justin Eberitsch (AK 12) und Lukas Wiechert (Junioren B).

 

Bei herrlichem Frühlingswetter ruderten unsere Sportler zu zwei Siegen und einem vierten Platz. Für Lukas und Justin hieß es nach der letzten

Zieldurchfahrt Platz 1.

Adrian ruderete eine sehr guten vierten Platz mit nur 2 Sekunden Abstand auf Platz 3.

  • 1
  • 2